Kosten: Sanierung eines Kunstrasenplatzes

Die Kosten für die Sanierung eines Kunstrasenplatzes hängen von verschiedenen Faktoren ab und reichen von 180.000 bis 350.000 Euro. Bei der Sanierung eines Fußballplatzes gilt es zu prüfen, ob vorhandene Strukturen und Materialien für den neuen Kunstrasen weiter genutzt werden können. Nach einer Nutzungsdauer von 12 bis 15 Jahren sollten sämtliche Gewerke überprüft und gegebenenfalls erneuert werden – dies spart Folgekosten und garantiert eine lange Nutzungsdauer. Erfahrene Landschaftsarchitekten und Sportplatzbauer können einschätzen inwiefern vorhandene Gewerke, wie bspw. die Drainage oder die Elastikschicht des Kunstrasens weiter genutzt werden können. Die Arbeiten im Rahmen des Sportplatzbaus beinhalten den Abbau und die Lagerung der entsprechenden Sportplatzausstattungen. Ein Barrieresystem kann möglicherweise abgebaut und wieder genutzt werden. Ebenso können bestehende Zaunanlagen und Ballfangnetze abmontiert, gelagert und zu gegebener Zeit wieder montiert werden. Dies verursacht zwar ebenfalls Kosten, spart aber die teuren Neuanschaffungen.

Sanierung eines Kunstrasenplatzes: Elastikschicht erneuern

Wurde ein Kunstrasenplatz bspw. ohne elastische Tragschicht gebaut, da der Verein oder die Kommune damals Kosten sparen wollte, so muss mit zusätzlichen Kosten von ca. 90.000 Euro bis 120.000 Euro gerechnet werden. Sofern der Kunstrasenplatz bereits mit einer Elastikschicht gebaut wurde, kann diese zumeist ein zweites Mal genutzt werden. Nach der zweiten Nutzungsphase muss auch die Elastikschicht erneuert werden, damit der Kunstrasen weiterhin optimal bespielt werden kann. Daneben muss geprüft werden, ob die Drainage des Kunstrasenplatzes noch funktionstüchtig ist oder ob auch dieses Gewerk ebenfalls erneuert werden muss.

Kosten für den Kunstrasen Rückbau

Im Zuge dessen müssen die planerischen Tätigkeiten, Bodengutachten, etc. einkalkuliert werden.  Rückbau und Recycling des Kunstrasens verursachen ebenfalls Kosten und müssen durch einen externen Dienstleister durchgeführt werden. Der alte Kunstrasenbelag muss inklusive des Granulats fachgerecht abgetragen und entsprechend entsorgt werden. Sportplatzbauer bieten den Kunstrasenrückbau an – daneben finden sich mittlerweile auch zahlreiche Firmen, die sich auf das Recycling von Kunstrasenplätzen spezialisiert haben. Die Kosten für den Kunstrasen Rückbau können bei einem 90 Meter x 60 Meter Spielfeld mit ca. 45.000 bis 60.000 Euro in die Kalkulation rund um die Kunstrasenplatzsanierung aufgenommen werden.

0000